«23. Juni 2017»
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
Veranstaltungen

Donnerstag, 29.06.2017


Lesung mit Radek Knapp

„Der Mann, der Luft zum Frühstück aß“

Radek Knapp
Radek Knapp, Foto: www.corn.at, Deuticke Verlag
„Ein weiteres, skurriles Wunderwerk dieses genialen Erzählers“ (Kleine Zeitung) und das hochaktuelle Buch einer unfreiwilligen Emigration. Walerian heißt der nach einem Beruhigungsmittel benannte Held der neuen Schelmengeschichte von Radek Knapp „Der Mann, der Luft zum Frühstück aß“. In der Buchhandlung Christiansen stellt er sein Buch zur literatur altonale vor. Moderation Jana Halamickova.

In seinem einzigartigen Stil erzählt Radek Knapp von der unfreiwilligen Emigration des zwölfjährigen Walerian von Polen nach Wien. Seine Schulkarriere ist kurz und endet mit seinem Hinauswurf. Als ihn seine Mutter ebenfalls auf die Straße setzt, kostet er in seiner neuen Bleibe das Gefühl der Freiheit aus – und die Bekanntschaft mit Schimmelpilz. Er schlägt sich mit Gelegenheitsjobs durch und dringt in immer tiefere Schichten des Wiener Lebens vor. Dort stößt er auf wenig Sympathie für Menschen von jenseits der Grenze und lernt einiges über die Grenzen des guten Geschmacks und der Legalität. Irgendwann versteht er, dass „zuhause“ überall sein kann – wenn es ihm gelingt, seinen eigenen Weg zu finden.

literatur altonale in der Buchhandlung Christiansen, Bahrenfelder Str. 79, 20.00 Uhr, 6.- Euro.


Lesung mit Carmen Korn

„Zeiten des Aufbruchs“




Die vier Freundinnen Henny, Käthe, Ida und Lina stammen aus ganz unterschiedlichen Verhältnissen. Dabei sind sie im Hamburger Stadtteil Uhlenhorst nicht weit voneinander entfernt aufgewachsen. Seit Jahrzehnten schon teilen sie Glück und Unglück miteinander, die kleinen Freuden genauso wie die dunkelsten Momente. Carmen Korn erzählt in ihrer „Jahrhundert-Trilogie“ von den Freundinnen. In diesen Tagen ist der zweite Band „Zeiten des Aufbruchs“ erschienen. In der Buchhandlung Heymann stellt sie ihren Roman vor.

Hinter ihnen liegen zwei Weltkriege. Hamburg ist zerstört. Doch mit den Fünfzigern beginnt das deutsche Wirtschaftswunder. Endlich geht es aufwärts: Hennys Tochter Marike wird Ärztin, Sohn Klaus bekommt eine Stelle beim Rundfunk. Ganz neue Klänge sind es, die da aus den Radios der jungen Republik schallen. Lina gründet eine Buchhandlung, und auch Ida findet endlich ihre Berufung. Aufbruch überall. Nur wohin der Krieg Käthe verschlagen hat, wissen die Freundinnen noch immer nicht. Im zweiten Teil ihrer Jahrhundert-Trilogie erzählt Carmen Korn von der deutschen Nachkriegszeit, den pastellfarbenen Fünfzigern und der Aufbruchsstimmung der Sechzigerjahre. Vier Frauen. Hundert Jahre Deutschland.

Buchhandlung Heymann, Osterstr. 134, 20.30 Uhr, 12.- Euro.


Lesung

„Unerwünscht“

Die drei Brüder Masoud, Milad und Mojtaba Sadinam, die 1996 mit ihrer Mutter aus dem Iran flohen und politisches Asyl in Deutschland beantragten, lesen aus dem im Piper Verlag erschienenen Buch, in dem sie die unglaubliche Geschichte ihrer Integration gegen alle Widerstände erzählen.

Hamburger Öffentliche Bücherhallen, Bücherhalle Kirchdorf, Wilhelm-Strauß-Weg 2, 19.00 Uhr, Eintritt frei.


literatur altonale

„Frontex“

Lars Peters liest Geschichte über einen Einsatz der italienischen Küstenwache, bei der ein vollbesetztes Schlauchboot mit Flüchtlingen abgedrängt wird, Musik macht Dirk Juretzki.

Literatur altonale im Wartehäuschen Döns, Anleger Neumühlen, Museumshafen Öevelgönne, 19.30 Uhr, 5.- Euro.


Lesung

AHAB No. 7

Han Bo und Linda Schyma u.a. lesen neue Texte. Moderation: Lubi Barre.

Salon Stoer, Fischmarkt 6, 20.00 Uhr, 6.- Euro.


Lesung

„Verfilmt von Alfred Hitchcock“

In einer langen „Krimi-Nacht“ stellt der Sprecher Jens Wawrczeck die Texte vor, die Alfred Hitchcock als Vorlage für seine berühmten Filme dienten. Dazu gibt es ausgewählte Krimi-Tipps vom stories!-Team.

Buchhandlung stories!, Straßenbahnring 17, 19..30 Uhr, 5.- Euro. Um Anmeldung an: anmeldungen(at)stories-hamburg.de wird gebeten.


literatur altonale

„Europa bunt“

Oliver Lück präsentiert eine Entdeckungstour durch fas 30 Länder in Geschichten und Bildern.

Literatur altonale beim OBI Baumarkt, hinterer Teil des Parkplatzes, Ruhrstr. 46-86, 20.00 Uhr, 8.- Euro.


Lesung

„In mir erwacht das Tier“

Der Schauspieler Gustav Peter Wöhler und der Autor Christian Maintz überbringen „Nachrichten von Zwei-, Vier- und Mehrbeinern“ von u.a. Wilhelm Busch, Alfred Brehm, Christian Morgenstern, Harry Rowohlt und nicht zuletzt von Christian Maintz selbst, dessen aktueller Gedichtband „Liebe in Lokalen“ (Kunstmann Verlag) 2016 erschienen ist.

Polittbüro, Steindamm 45, 20.00 Uhr, 15.-/10.-Euro.


Vortrag

„Politik ist immer noch witzig? Alle gegen Trump“

Satirische Themenlesung „Amerika“ mit Armin Sengbusch, Jan Turner und Thomas Nast.

Mathilde Bar Ottensen, Kleine Rainstr. 11, 20.15 Uhr, 7.- Euro.


Lesung

„… denn hinterm Horizont geht´s weiter“

Beatrice Reszat liest aus ihrem Mutmachbuch für Träumer.

Komm Du – Kulturcafé Harburg, Buxtehuder Str. 13, 20.00 Uhr, Eintritt frei, Hutspende erbeten.


Vortrag

„`Prächtige Zeiten´: Osmanische Geschichte und Gegenwart“

Vortrag von Prof. Dr. Yavuz Köse, Fachbereich Asien-Afrika-Wissenschaften, Arbeitsbereich Geschichte und Kultur des Vorderen Orients, Universität Hamburg, im Rahmen der öffentlichen Ringvorlesung „Kritisch denken in den Geisteswissenschaften“.

Universität Hamburg, Philosophenturm, Hörsaal G, Von-Melle-Park 6, 16.00-18.00 Uhr, Eintritt frei.