Veranstaltungen

Samstag, 03.02.2018


EuropaCamp auf Kampnagel

» Rethink. Reload? Reclaim!«

Sanatorium Europa
»Direkt, demokratisch, love« mit Arvid Baud und Laura de Weck, Foto: Kampnagel
Das EuropaCamp der ZEIT-Stiftung thematisiert auf Kampnagel die aktuellen Herausforderungen der Europäischen Union in einer großen Konferenz mit Vorträgen, Podiumsdiskussionen, Workshops, Filmscreenings, und natürlich auch in Theater- und Performanceformaten. Mit dabei sind auch Laura de Weck und der Art-Disco-Musiker Arvild Baud, die in der musikalischen Lecture „Direkt, demokratisch, love“ zwischen Vortrag und Konzert ihre Liebe an die direkte Demokratie. erklären und sich die Fragen stellen: » Schafft sich die Demokratie mit ihren eigenen Mitteln selbst ab? Sind Emotionen größer als Argumentationen? Und wenn schon die Rede von großen Gefühlen ist: Wie wirken sich direkte Volksentscheide weltweit auf Liebesbeziehungen aus?« Nach der Vorstellung findet die Abschlussparty des EuropaCamps statt.

Kampnagel, Jarrestraße 20, 21.00 Uhr, € 15.-/9,–



Lange Nacht der Weltreligionen

»Glauben und Demokratie«

Die »Lange Nacht der Weltreligionen« im Rahmen der Lessingtage 2018 ergänzt die Gretchenfrage »Wie hältst du es mit der Religion?« um die Frage: »Wie hältst du es mit der Demokratie?«. Bei Diskussionen, szenischen Lesungen und Gesprächen bei einem gemeinsamen Essen nehmen u.a. teil: Seyran Ates, Rechtsanwältin und Menschenrechtsaktivistin, Prof. Dr. Katajun Amirpur, Akademie der Weltreligionen, Hamburg, Andreas Antić, Philosoph, Berlin, Abu Ahmed Jakobi, Muslimischer Theologe, Vorsitzender des Fachrats Islamische Studien e.V. (FIS), und Joachim Lux. Im Anschluss: Konzert auf der Bühne mit Musikerinnen und Musikern der Embassy of Hope.

Thalia Theater, Alstertor 1, 19.00 Uhr, € 25,–


Krimi-Lesung

»Die mörderischen Schwestern«

Monika Buttler, Anja Marschall, Ricarda Oertel und Angelika Stensson lesen aus ihren neuen Hamburg-Krimis.

Buchhandlung Boysen + Mauke, Große Johannisstr. 19, 15.00 Uhr, Eintritt frei. Um Anmeldung an Anja Wenzel wird gebeten, E-Mail: a.wenzel@schweitzer-online.de.


Szenische Lesung

»Reunion«

Szenische Lesung mit Peter Dirmeier nach einer Novelle von Fred Uhlman, die von den beiden 16-jährigen Jungen Hans und Konradin erzählt, deren Freundschaft am Nationalsozialismus scheitert.

echtzeit Studio, Alsterdorfer Str. 15, 20.00 Uhr, € 14,–/12,–