Freitag 19.10.2018


Lesung mit Burghart Klaußner

»Vor dem Anfang«




Der Schauspieler Burghart Klaußner liest aus seinem Debüt als Romancier, das »leidenschaftlich unprätentiös« (Simon Strauss, »FAZ«), »ohne Pathos und ohne echte Helden« (Julia Westlake, »NDR«) von einer unfreiwilligen Schicksalgemeinschaft in den letzten Stunden im April 1945 erzählt, bevor alles vorbei ist. Der Krieg. Das Gebrüll und Geschrei, die Befehle und die Angst.


Burghart Klaußner erzählt in seinem Romandebüt von zwei Männern, die es geschafft haben, den Krieg zu überleben, indem sie den Kopf unten hielten. Und die es auf den letzten Metern dann doch noch kalt erwischt: Sie erhalten den Auftrag, die Geldkasse ihrer Einheit ins Reichsluftfahrtministerium zu bringen. Nach Berlin-Mitte – einmal quer durch die zerschossene Stadt. Und das einzige Beförderungsmittel, das sie haben, sind ihre klapprigen Fahrräder. »Vor dem Anfang« ist die Geschichte einer unfreiwilligen Schicksalsgemeinschaft zweier Menschen, die unterschiedlicher kaum sein könnten, aber plötzlich aufeinander angewiesen sind, auf Gedeih und Verderb. Und Fritz hat einen Plan: sich durchschlagen bis zum Wannsee, wo sein Segelschiff, auf dem er sich verstecken will, bis der Sturm vorüber ist.

Buchhandlung J. Harder in der Christuskirche Othmarschen, Roosens Weg 28, 20.00 Uhr, € 12,-
Eintrittskarten gibt es in der Buchhandlung J. Harder in der Waitzstraße.