Sonntag 13.01.2019


Lesung mit Julia Jessen

»Die Architektur des Knotens«




Ihre Geschichte »ist der Zukunft gewidmet«. Als weiteres Entré hat die Schauspielerin und Schriftstellerin Julia Jessen ihrem zweiten Roman »Die Architektur des Knotens« die Trias Fliehkraft, Tension (Druck) und Gravitation vorangestellt und den Begriffen Poesie, Gesellschaft und Liebe zugeordnet. Es ist eine beinahe klassische Familienmechanik der Gegenwart. In ihrem Roman ist dieser Trias der Kräfte eine junge Familie ausgeliefert, deren Leben zwar durchaus funktioniert, die aber doch mitten in ein Zerwürfnis steuert. Gibt es einen guten Plan? Julia Jessen liest zugunsten des Projekts »Das Ledigenheim erhalten!« aus ihrem Roman.

Ros e.V. im Ledigenheim, Rehhoffstr. 1–3, 18.00 Uhr, Eintritt frei, Spenden erwünscht.