Montag 27.01.2020


Lesung

»Frieda«

Dagmar Fohl © Stephan Gabriel
Dagmar Fohl, Foto: Stephan Gabriel
Dagmar Fohl liest zum Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus und des 75. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz aus ihrem Roman über die Künstlerin Elfriede Lohse-Wächtler, die mit 16 Jahren ihr Elternhaus verlässt und freischaffende Künstlerin wird. Als sie sich in den Maler und Sänger Kurt Lohse verliebt, gerät sie in eine Lebenssituation, die sie in eine psychische Krise treibt. Persönliches Unglück, bittere Armut, Anstaltsaufenthalte und der menschenverachtende Nationalsozialismus bestimmen das Schicksal der hochbegabten Künstlerin. Musikalische Begleitung: Manuel Gera (Orgel), Sven Forsberg (Violoncello).

Hamburger Autorenvereinigung in der Hauptkirche St. Michaelis, Englische Planke 1, 18.00 Uhr, Eintritt frei