Mittwoch 10.08.2022


Internationales Sommerfestival

Die Lese- und Konzertreihe »Diasporic Echoes«

Lin Hierse
Lin Hierse liest am 11. August aus »Wovon wir träumen« , Foto: Amelie Kahn-Ackermann
Selten hat es in Europa eine so große Welle der Solidarität und Offenheit gegenüber Schutzsuchenden gegeben, wie sie aktuell im Kontext des russischen Angriffskriegs in der Ukraine zu spüren ist. Das Sommerfestival auf Kampnagel präsentiert nun in einer Veranstaltungsreihe Autor:innen und Musiker:innen, die von Umbruchzeiten und Vertreibung, von der Suche nach Zugehörigkeit, und von globalen politischen und familiären Verflechtungen erzählen.

Zum Auftakt der Reihe gibt es ein Konzert mit Dima Dawood (10.08.), die auf dem Saiteninstrument Qanoon (eine arabische Form der Zither) spielen wird. Dima Dawood studierte Musik in Syrien, bevor sie 2014 nach Deutschland kam. Seitdem hat sie mehrere Ensembles gegründet, zum Beispiel das Samar-Ensemble, das Musik aus dem Nahen Osten und dem Mittelmeerraum kombiniert.

Es folgen Lesungen und Konzerte mit Lin Hierse und Wassim Mukdad (11.08.), Sasha Filipenko und der ukrainisches Musiker:innenfamilie Böttcher (12.08.), Sasha Marianna Salzmann und Maryna Zarubina (13.08.), Musa Okwonga und Maxym Pustovit (18.08.), Behrouz Boochani und Alexei Volinchik (19.08.), Dmitrij Kapitelman und Tayfun Guttstadt (20.08.), JJ Bola und Jean Jannochkin (25.08.), Gianni Jovanovic 20 junge Musiker:innen aus der Ukraine (26.08.), Duygu A?al und Rania Badri (27.08.).

Hier finden Sie die Programmübersicht:
kampnagel.de

Kampnagel, Waldbühne, Jarrestr. 20, jeweils um 18.30 Uhr und 20.30 Uhr, Eintritt frei




Literatur in Hamburg