Veranstaltungen

Freitag, 16.11.2018


Lesung

»Signalstörung«




Kirsten Fuchs, die in ihren Theaterstücken, Romanen und Erzählungen in lockerem Ton die großen Fragen des Daseins verhandelt und als Lesebühnenstar das große Publikum begeistert, präsentiert ihren neuen Erzählband.

Polittbüro, Steindamm 45, 20.00 Uhr, € 15,–/10,–


Lesung mit Volker Hage

»Des Lebens fünfter Akt«

Volker Hage
Volker Hage, Foto: Thomas Duffé
Volker Hage liest aus seinem neuen Roman, der aus den letzten Lebensjahren von Arthur Schnitzler erzählt. Der 1962 in Wien geborene Arzt, Erzähler und Dramatiker gilt heute als einer der bedeutendsten Vertreter der Wiener Moderne. In Hages Roman begegnen wir ihm auf dem Gipfel seines Ruhms und auch die Frauen umschwärmen den 66-Jährigen im Sommer des Jahres 1928 noch. Doch dann begeht seine 18 Jahre alte Tochter Lili Selbstmord, und mit ihr verliert er jenen Menschen, der ihm am nächsten stand. Was ihm bleibt, ist seine Anziehungskraft auf Frauen und die Liebe, die ihn bis zu seinem Tod stützt und bestürzt.

Lesesaal Buchhandlung und Café, Stadthausbrücke 6, 20.00 Uhr, € 4,–. Um Anmeldung wird gebeten: kontakt(at)lesesaal-hamburg.de.


Lesung mit Anna Giruckovic Dato

»Das reife Mädchen«

Die italienische Schriftstellerin Anna Giruckovic Dato liest aus ihrem in Italien von Kritik und Publikum gefeierten Romandebüt, das die Geschichte einer Lolita aus weiblicher Perspektive erzählt. Gespräch und Moderation: Paola Barbon.

Istituto Italiano di Cultura Hamburg, Hansastr. 6, 19.00 Uhr, Eintritt frei. Anmeldung erbeten an ievents@iic-hamburg.de.


Lesung

»Insellandschaften – Textatolle, Neptunes, Federskizzen«

Wiebke Johannsen, Melanie Mehring und Birgit Kiupel präsentieren »Textatolle, Neptunes und Federskizzen«.

Koppheister, Königstr. 55, 20.00 Uhr, Eintritt: Hutspende.


Krimi-Lesung

»Killing you softly«

Lange Kriminacht mit Peter Godazgar, Ralf Kramp und Silke Trinkaus, die humorvolle Kurzkrimis lesen werden.

Speicherstadtmuseum, Am Sandtorkai 36, 19.30 Uhr, € 15,–, Reservierung: Tel. 040-321191 oder info@speicherstadtmuseum.de


Multimedia-Show

»Unterwegs« mit Achim und Aaron Moser«

Achill Moser hat über 30 Bücher veröffentlicht, in denen er von seinen Reiseabenteuern in aller Welt erzählt hat, zuletzt erschienen ist »Unterwegs – Wo das Glück unserer Träume greifbar ist« (dtv). Im Planetarium präsentiert er nun zusammen mit seinem Sohn, dem Kameramann Aaron Moser, eine Live-Multivisionsshow an der großen Sternenkuppel über eine weltumspannende Reise in die herausragenden Naturräume unseres Planeten. Im Kanu, mit dem Floß, dem Segelboot und zu Fuß waren Achill und Aaron Moser in Wüsten, auf Meeren und Flüssen, in Wäldern und den Bergen unterwegs, sie haben das Zauberland der Kalksteinpilze in Ägypten erkundet und waren beim weltgrößten Indianertreffen in Montana, sind in Athiopiens Vulkanwüste Danakil gewandert und haben auf der Insel Bass Rock über ein Weltwunder der Tierwelt gestaunt.

Planetarium, Linnering 1 b, 18.00 und 20.30 Uhr, € 18,– (Weitere Vorstellungen: 9.12.)


8. Erneuerbare Lesetagen

»Mein Bruder Che«

Walter Sittler liest aus dem Buch von Juan Martin Guevara, dem Bruder von Che Guevara, und führt ein Gespräch mit dem Autor.

Eine Veranstaltung von »Lesen ohne Atomstrom« in der Freien Akademie der Künste, Klosterwall 23, 19.30 Uhr, Eintritt frei.


Internationale Konferenz

»The Future of Transatlantic Relations«

Wie geht es weiter mit den transatlantischen Beziehungen, die sich angesichts der »America First«-Politik mit Strafzöllen, Zweifeln am Sinn der NATO und Ausstieg aus dem Klimaabkommen im Kern verändert haben? Antworten darauf will an diesem Freitag und am Samstag die internationale Konferenz FOTAR2018 finden, die von der Bundeskanzler-Helmut-Schmidt-Stiftung und dem Europa-Kolleg Hamburg ausgerichtet wird.

Eröffnet wird die Konferenz von Carola Veit, Präsidentin der Hamburgischen Bürgerschaft, Keynotes sprechen Elizabeth Sherwood-Randall, ehemalige US-Energieministerin 2014-2017, und Peer Steinbrück, ehemaliger Bundesfinanzminister. Auf drei Panels zu Handels-, Umwelt- und Sicherheitspolitik werden unter anderem Niels Annen, Staatsminister im Auswärtigen Amt, Prof. Dr. Gabriel Felbermayr, Leiter des ifo Zentrums für Außenwirtschaft München sowie Geneviève Pons, Direktorin des Jacques-Delors-Instituts Brüssel, erwartet. Der polnische Ministerpräsident Mateusz Morawiecki wird am Abschlusspodium teilnehmen.
Veranstaltungssprache ist Englisch.

Staats- und Universitätsbibliothek Carl von Ossietzky, Lichthof, Eingang Grindelallee/Ecke Edmund-Siemers-Allee, 16.11., 9:30 bis 16.00 und 17.11., 9:30 bis 15:30 Uhr, Anmeldung und weitere Informationen: www.fotar2018.org