Ausnahme Zustand
Ella Carina Werner, Der Untergang des Abendkleides

Freitag, 18.09.2020


Lesung

»Der verlorene Sohn«

Olga Grjasnowa, Foto: Amrei Marie, Wikipedia
Schon mit ihrem Romandebüt »Der Russe ist einer, der Birken liebt«, in dem sie die Geschichte einer Generation erzählt, die keine Grenzen kennt, aber auch keine Heimat hat, wurde Olga Grjasnowa mehrfach ausgezeichnet und erreichte ein großes Lesepublikum. In ihrem inzwischen vierten Roman, den sie zum Harbour Front Literaturfestival vorstellt, erzählt die in Baku, Aserbaidschan, geborene Autorin, die mit elf Jahren zusammen mit ihren Eltern nach Deutschland kam, nun die Geschichte eines Kindes, das Mitte des 19. Jahrhunderts zwischen zwei Kulturen und zwei Religionen steht und seine Identität finden muss. Und sie erzählt von der verheerenden Wirkung eines Krieges, in dem es keine Sieger geben kann.

Harbour Front Literaturfestival auf der Cap San Diego, Luke 5, Überseebrücke, 20.00 Uhr, € 18,–


Lesung

»Die Kraft der Demokratie«

Roger de Weck stellt seine »Antwort auf die Autoritären Reaktionäre« (Suhrkamp) vor, Kultursenator Carsten Brosda sein Buch über »Die Kunst der Demokratie« (Hoffmann und Campe). Moderation: Anja Reschke.

Harbour Front Literaturfestival in der Kühne Logistics University – The KLU, Großer Grasbrook 17, 20.00 Uhr, € 18,–


Lesung

»Der Schwur«

Sunil Mann liest aus seinem neuen Kriminalroman.

Speicherstadtmuseum, Am Sandtorkai 36, 19.30 Uhr, € 11,–/9,–, Reservierung unter Tel. 040-321191 oder E-Mail an info@speicherstadtmuseum.de