Veranstaltungen

Mittwoch, 27.06.2018


»Philosophisches Café« mit Andreas Reckwitz

»Zum Strukturwandel der Moderne«




Soziologen bringen die Gesellschaft auf einen Nenner. Industriegesellschaft, Leistungsgesellschaft, Risikogesellschaft. Bisher. Nun beobachtet ein Soziologe die Erosion des Allgemeinen und konstatiert »die Explosion des Besonderen«. Andreas Reckwitz, Professor für Kultursoziologie an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt/Oder, stellt zum »Philosophischen Café« sein vieldiskutiertes Buch »Die Gesellschaft der Singularitäten« vor. Gastgeber des Abends ist Reinhard Kahl.

Mit seinem Buch »Die Gesellschaft der Singularitäten« (Suhrkamp) ist Andreas einer sich verändernden Grammatik des Sozialen auf der Spur. Die klassische Industriegesellschaft war eine »Generalisierungsmaschine«. Sie standardisierte. Lebensstile unterschieden sich nur graduell. Auch der Wunsch nach Aufstieg war kollektiv. Nun betreten Individuen die Bühne, die für sich ein gutes Leben suchen, sich aber ihrer Einmaligkeit gar nicht sicher sind. Sie leben nicht einfach ihr Leben, sie führen es auf. Inszenierungen der materiell Gesättigten, getrieben von einem Hunger auf Anerkennung und Beachtung? Geht der Halt durch etwas Allgemeines und Verbindendes verloren? Unterscheidungsgewinne werden so wichtig wie materielle und finanzielle oder sogar wichtiger.
»Singularitäten« sind für Reckwitz auch »Winner-take-all-Märkte«, eine »Superstar-Ökonomie«, polarisierte Überzeugungen und fragmentierte Räume. Wo deutet sich eine neue Arbeit am Allgemeinen und Verbindenden an? Oder füllen alte Versprechen von Zugehörigkeit und Identität die Lücken zwischen den Singularitäten?

Literaturhaus, Schwanenwik 38, 19.00 Uhr, € 12,–/8,–


cAch, wer möchte einsam trinken ... «Buchvorstellungsabend mit Weinprobe.

Buchladen Osterstraße, Osterstraße 171, 20.00 Uhr € 10,– inkl. Wein


Poetry Slam

Diary Slam

„Seelenpein" und „Hochgefühle«, „Liebesschwüre« und „Selbstmordgedanken« von „wildfremden Menschen«, all das und noch viel mehr steht auf dem Programm des Tagebuch-Slams.

Grüner Jäger, Neuer Pferdemarkt 36, 20.30 Uhr, 5,– Euro. Wer selber auf die Bühne möchte, meldet sich hier: mail(at)diaryslam.de.


Lesung

»Fa(t)shionista«

Magda Albrecht liest aus ihrem Buch »Fa(t)shionista - Rund und glücklich durchs Leben«.

Hamburger Frauenbibliothek, Grindelallee 43, 19.30 Uhr, Eintritt: € 3,-