Veranstaltungen

Freitag, 05.04.2019


Szenische Lesung

»Schreib mir. Und vor allem liebe mich«

Saskia Junggeburth liest Briefe der mexikanischen Künstlerin Frida Kahlo, Eva Engelbach singt Lieder.

Theater das Zimmer, Washingtonallee 42, 20.00 Uhr, € 17,20


Lesung

»Max Goldt liest«

Max Goldt
Max Goldt, Foto: Axel Martens
In all der Zeit, in der Max Goldt für mindestens zwei Leseabende im Jahr nach Hamburg kommt, war seine Ankündigung noch nie so sparsam. Ein neues Buch? Muss ja nicht immer. Ein programmatischer Ankündigungstext? Muss ja auch nicht. Da steht jetzt nur noch: »Max Goldt liest«. Nur was? Vermutlich wird ein Klassiker wie »Ein Querulant hört was knarren« zu hören sein, und man darf auch hoffen, dass er vom »Zauber des seitlich dran Vorbeigehens« erzählt. Immerhin hat er zwischen seinem 1984 erschienenen Debüt »Mein äußerst schwer erziehbarer schwuler Schwager aus der Schweiz« und der 2016 erschienenen Sammlung »Lippen abwischen und lächeln« so viele »prachvollste Texte« geschrieben, dass die »trügerischen Gedankenfluchten« (Daniel Kehlmann) nicht so schnell ausgehen können. Neues wird es sicher auch wieder geben und bis dahin hilft »Ein Buch namens Zimbo. Sie werden kaum ertragen, was Ihnen mitgeteilt wird«.

Fabrik, Barnerstr. 36, 20.00 Uhr, € 18, – Vvk


Lesung

»Grenzgänger«

Mechtild Borrmann liest aus ihrem neuen Roman über ein düsteres Kapitel deutscher Nachkriegsgeschichte in den 50er und 60er Jahren.

Büchereck Niendorf Nord im Gymnasium Ohmoor, Aula, Sachsenweg 74-76, 19.30 Uhr, € 8,–


Lesung

»Die letzte Crew des Wandersterns«

Hans-Arthur Marsiske liest aus seinem neuen Roman.

Bücherhalle Elbvororte, Sülldorfer Kirchenweg 1b, 19.00 Uhr.