Veranstaltungen

Donnerstag, 05.07.2018


Lesung

»AHAB No. 17«

Zu Gast bei der Lesereihe sind Peter Engstler, HF Coltello, Hanna Mittelstädt, Susanne Neuffer, Sadiq Rahman und Anna Rheinsberg. Moderation: Jonis Hartmann.

Seemannsmission, Große Elbstr. 132, 20.00 Uhr, € 6,–, für Seeleute frei.


Lesung und Vortrag

»»Wegen Beihilfe zum Krankenmord«

Jörg Pohl liest aus der Anklageschrift des Hamburger Staatsanwaltes Dietrich Kuhlbrodt gegen Pastor Friedrich Lensch und Kurt Struve aus dem Jahr 1973. Auf Grundlage der Berichte von Adolf Huth, der während der NS-Zeit als Patient der Alsterdorfer Anstalten zwangssterilisiert wurde, ermittelte Staatsanwalt Dietrich Kuhlbrodt ab 1967 zu den Hamburger Krankenmorden. 1973 verfasste er eine über 800 Seiten umfassende Anklageschrift gegen Pastor Friedrich Lensch, den damaligen Leiter der Alsterdorfer Anstalten, und Kurt Struve, der als Leiter der Allgemeinen Verwaltung der Hamburger Gesundheitsbehörde die Verlegung psychisch kranker und körperlich behinderter Patientinnen und Patienten in NS-Tötungsanstalten organisierte.
Im Anschluss an die Lesung spricht Prof. Dr. Philipp Osten, Medizinhistorisches Museum Hamburg, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, mit Dietrich Kuhlbrodt.

Medizinhistorisches Museum am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Frickestraße/Ecke Schedestraße, 18.30 Uhr, Eintritt frei


News

Tilman Strasser ist »Hamburger Gast« 2018

Tilman Strasser
Tilman Strasser, Foto: Annika Firmenich
Der in Köln und Berlin lebende Autor Tilman Strasser erhält das mit monatlich 1500 Euro dotierte Stipendium als »Hamburger Gast« 2018. Ausgezeichnet wird der 1984 in München geborene Autor, der in Düsseldorf Germanistik und in Hildesheim Kreatives Schreiben studierte, für seine Erzählung »Wahrung des Wasserstandes«.

Tilman Strasser debütierte 2015 mit dem Roman »Hasenmeister« (Salisverlag), einer »unterhaltenden, leichten und lesenswerten Lektüre« (Kulturport.de) über einen Berufsmusiker. Während seines Stipendienaufenthalts in Hamburg wird er im Vorwerkstift im Karolinenviertel wohnen und jeweils einen Monat im Bergedorfer Schloss, im Schmidt Theater und in der Kulturwerkstatt Harburg schreiben.

Eine erste Lesung mit dem Autor findet am 29.07. um 18.30 im Bergedorfer Schloss statt. Bei der Begrüßungsfeier werden auch die beiden Zweitplatzieren der Ausschreibung ihre Texte vorstellen: Miriam Spinrath liest ihre Erzählung »Schiff auf Pfütze«, Marcus Hammerschmidt seine Erzählung »Tagebuch der Entdeckung meiner Frau«. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.


Weitere Infos unter www.hamburger-gast.de