Veranstaltungen

Dienstag, 09.10.2018


Lesung mit Alexa Hennig von Lange

»Kampfsterne«

Alexa Hennig von Lange
Alexa Hennig von Lange, Foto: Marie Haefner
Alexa Hennig von Lange liest aus ihrem neuen Roman, der in den wechselnden Perspektiven seiner Protagonisten von Ulla und Rainer erzählt, Rita und Georg, Ella und Bernhard. Drei Paare. Mütter und Väter. Sie wohnen in dänischem Design, fahren nach Südfrankreich in den Urlaub, schicken ihre Kinder zum Cello-Unterricht und zum Intelligenztest. Sie versuchen, sich als aufgeklärte und interessierte Menschen zu beweisen, die das richtige Leben führen. Wo wäre das leichter als in den sorgenfreien Achtzigerjahren der Bundesrepublik? Und warum funktioniert es trotzdem nicht? Moderation: Andreas Hoffmann.

Bucerius Kunst Forum, Rathausmarkt 2, 20.00 Uhr, € 10,–/8,–


Lesung

»Ich hasse Menschen«

Der Autor und Liedermacher Julius Fischer liest aus seinem neuen Buch.

Uebel & Gefährlich. Feldstraße 66, 20.00 Uhr, € 10,–/8,–


Lese-Show mit Julia Engelmann

»Sowas wie Magie«




Die Liebe und das Leben, Geborgenheit, Sehnsucht und die Suche nach einem eigenen Platz in der Welt, das sind die Themen der Gedichte und Songs von Julia Engelmann. Die junge Poetry-Autorin, Schauspielerin und Musikerin begeistert seit ihrem Debüt »Eines Tages, Baby« (2014) das ganz große Publikum in Deutschland. Berühmt wurde sie nach einem Auftritt beim Bielefelder Hörsaal-Slam 2013, der auf YouTube viral ging und inzwischen über elf Millionen mal angeklickt wurde. Seitdem wird sie gerne als »Stimme einer Generation« (»FAZ«) vereinnahmt und für ein »Lebensgefühl« (»Huffington Post«) gefeiert, das mit ihr in die Welt gekommen ist, während andere finden, dass uns »das gerade noch gefehlt hat« (»Spiegel«) und ihre Texte für brav und angepasst halten. Elf ihrer Gedichte hat Julia Engelmann für ihre erste CD »Poesiealbum« vertont, und bei ihrer Tour in diesem Herbst stellt sie auch ihr viertes Buch vor: »Keine Ahnung, ob das Liebe ist« (Goldmann), indem ganz sicher wieder »sowas wie Magie drinsteckt«.

Laeiszhalle Hamburg, Johannes-Brahms-Platz, Großer Saal, 20.00 Uhr, ab € 28,80. (Weitere Vorstellung: 10.10.)


Poetry Slam

Best-of U 20 Poetry-Slam VIII

Im Literaturhaus treffen sich die Campions Paulina Behrendt, Miedya Mahmod, Felix Treder und Jesko Vorbeck zum gemeinsamen Auftritt. Musik macht Jan Salamander. Moderation: Rasmus Blohm.

Literaturhaus, Schwanenwik 38, 19.30 Uhr, € 12,–/10,–


Literaturclub

»Sonne«

Auf dem Programm des Literaturclubs im Gewerkschaftshaus stehen mit der Literaturkritikerin Brigitte Neumann die »Gesammelten Erzählungen und Kurzromane« (2007) von D.H. Lawrence.

Im KLUB, Besenbinderhof 62, 19.30 Uhr, € 5,–