Veranstaltungen

Mittwoch, 29.11.2017


16. Nordische Literaturtage

„Dinge, die vom Himmel fallen“

Was passiert, wenn von einem Moment auf den anderen nichts mehr ist, wie es war? Wenn ein kleiner Zufall die Welt ins Wanken bringt? Davon erzählt die Schriftstellerin Selja Ahava in ihrem mit dem Literaturpreis der Europäischen Union ausgezeichneten Buch „Dinge, die vom Himmel fallen“. Ihre Kollegin Sofi Oksanen, die 2008 mit dem Roman „Fegefeuer“ international für Furore sorgte, thematisiert in „Die Sache mit Norma“ dagegen die emotionale und wirtschaftliche Ausbeutung von Frauen. Die deutschen Texte der beiden finnischen Autorinnen liest Franziska Hartmann. Moderation: Stefan Moster. Im Anschluss stellen dann die beiden schwedischen Autorinnen Åsa Foster und Lina Wolff ihre Bücher „Und außerdem machen die Leute heutzutage so seltsame Dinge“ und „Bret Easton Ellis und die anderen Hunde“ vor. Die deutschen Texte liest Katja Danowski. Moderation: Grit Thunemann.

Literaturhaus, Schwanenwik 38, 18.30 Uhr und 20.30 Uhr, jew. 12.-/8.- Euro, Tagesticket: 20.-/15.- Euro Festivalticket: 50.-/35.- Euro.


Lesung

„Was ist Heimat?“

In der Reihe „Hamburger Mittagsgespräche“ begeben sich der Germanist Karl-Heinz Götze und der Publizist Christian Schüle mit ihren Büchern „Was aus der Heimat wurde, während ich lange weg war“ und „Heimat. Ein Phantomscherz“ auf eine Spurensuche.

Palais Esplanade, Esplanade 14-16, 12.15 bis 13.45 Uhr, 5.- Euro (inkl. Mittagsimbiss), Anmeldung unter: hamburg@akademie.nordkirche.de.


Poetry-Show

„Jetzt, Baby“

Poesie und Musik mit Julia Engelmann.

Mehr! Theater am Großmarkt, Banksstr. 28, 20.00 Uhr, Tickets ab 29.90 Euro.


Lesung

„Ein ABC in Briefen“

Gabriele Schneider und Renate Sternagel präsentieren den Briefwechsel zwischen der Schriftstellerin Fanny Lewald und dem Schriftsteller Adolf Stahr.

Heine-Haus, Elbchaussee 31, 19.00 Uhr, 10.-/3.- Euro.


Lesung

„Auf den Spuren meiner Mutter“

Peter Koletzki liest aus seinem neu erschienenen Roman „Das Leben der Ursula Schulz“.

Kulturzentrum Bürgerhaus Meiendorf, Baseler Str. 121, 19.00 Uhr.


Lesung

„Die schwarze Spinne“

Im Rahmen der Klassikerlesereihe „Schulbuchlektüre“ liest Dr. Konstantin Ulmer aus Jeremias Gotthelfs Novelle und lädt im Anschluss bei Kaffee und Keksen zur Diskussion.

Brakula - Bramfelder Kulturladen, Bramfelder Chaussee 265, 15.00 Uhr, Eintritt frei.


Lesung

Diary Slam

„Seelenpein" und „Hochgefühle“, „Liebesschwüre“ und „Selbstmordgedanken“ von „wildfremden Menschen“, all das und noch viel mehr steht auf dem Programm des Tagebuch-Slams.

Grüner Jäger, Neuer Pferdemarkt 36, 20.30 Uhr, 4.- Euro. Wer selber auf die Bühne möchte, meldet sich hier: mail(at)diaryslam.de.