Veranstaltungen

Heute, 23.02.2020


Szenische Lesung und Musik

»Außer man tut es«

Johannes Kirchberg und Frank Roder präsentieren Gedichte, Lieder, Satiren und Epigramme von Erich Kästner.

Das Schiff, Holzbrücke 2/Nikolaifleet, 19.30 Uhr, € 29,–/27,–. Weitere Infos: www.theaterschiff.de


Jazz und Lyrik mit dem Leslie-Meier-Trio

»Allein ist nicht genug«

Unter Motto »Allein ist nicht genug« präsentieren Peter Missler (Saxophon), Bernd Rauschenbach (Stimme) und Eike Wulfmeier (Piano) Gedichte von Peter Rühmkorf

Altonaer Museum, Museumstr. 23, 14.00 Uhr, Museumseintritt


Führung

»Lass leuchten«




Öffentliche Führung durch die Ausstellung über das Leben und Werk von Peter Rühmkorf (1929-2008).

Die Ausstellung im Altonaer Museum stellt anlässlich seines 90. Geburtstags das Leben und Werk von Peter Rühmkorf (1929–2008) vor. Der vielfach preisgekrönte Schriftsteller, der in Övelgönne lebte, war nicht nur als Lyriker höchst erfolgreich, sondern auch ein Poeta Doctus, dessen Bezugsgrößen bis zu Walther von der Vogelweide und Klopstock zurückreichten, und mit seinem Erinnerungsbuch »Die Jahre, die ihr kennt« erreichte er eine breite Leserschaft in Deutschland. Zehn Gedichte Rühmkorfs werden in der Ausstellung in Großprojektionen gezeigt, sie stellt eine Auswahl seiner Jazz- und Lyrikprogramme in Film-Aufnahmen vor, erläutert die Werkphasen des Dichters und widmet sich wichtigen biografischen Ereignissen und Orten.

Altonaer Museum, Museumstraße 2, 14.00 Uhr


Szenische Lesung

»Kästner, Kraus und die Kriege«

Özlem und Christoph Winkler-Özkan präsentierten Texte von Erich Kästner, Karl Kraus und Bertolt Brecht.

PEM Theater an den Elbbrücken, Reginenstr. 18, 20.00 Uhr, € 10,–/6,–


Vorführung

»Bleisatz und Buchdruck im Wandel der Zeit«

In der Buchdruckwerkstatt des Museums der Arbeit lüften Mitarbeiter des Museums oder ehemalige Setzer und Drucker die Geheimnisse der »Schwarzen Kunst«.

Museum der Arbeit, Wiesendamm 3, 14.00 bis 15.00 Uhr, Museumseintritt