Literaturpreise in Hamburg

03.08.2021 | Literatur in Hamburg
450 Zukunftsstipendien ausgeschrieben

Jetzt bewerben!

Um die Arbeit an Vorhaben im künstlerischen und literarischen Bereich zu fördern, vergibt die Behörde für Kultur und Medien in Zusammenarbeit mit der Hamburgischen Kulturstiftung für 2021 einmalig 450 Hamburger Zukunftsstipendien mit einem Gesamtvolumen von 2,7 Millionen Euro. Für Bildende Künstler*innen stehen 350, für Literaturschaffende 100 Stipendien zur Verfügung, die mit je 6.000 Euro dotiert sind.

Bewerben können sich freiberuflich tätige Künstler:innen, Autor:innen, Literaturübersetzer:innen und Comic-Zeichner:innen mit einem aktuellen Projekt. Die künstlerische Arbeit muss nachweislich professionell ausgerichtet sein und den Mittelpunkt der beruflichen Tätigkeit darstellen. Die Bewerber:innen müssen ihren Hauptwohnsitz in Hamburg haben.

Bewerbungsschluss: 31. August, 18.00 Uhr

Ausschreibung, Merkblatt »Häufig gestellte Fragen«, Online-Bewerbung hier: kulturstiftung-hh.de

07.12.2020 | Literatur in Hamburg
Augezeichnet!

Hamburger Literaturpreise 2020 vergeben

Hamburger Literaturpreise 2020 - Preisträger Benjamin Maack (Buch des Jahres), Video © Sebastian Stuertz und Tara Wolff
Im Wettbewerb um die Hamburger Literaturpreise sind elf Preise mit einer Gesamtsumme von 57.000 Euro vergeben worden. Die Literaturpreise werden in den Kategorien Roman, Erzählung, Lyrik–Drama–Experimentelles und Kinder- und Jugendbuch anonym vergeben. Sie sind mit jeweils 6.000 Euro dotiert. 337 Autor*innen hatten sich in diesem Jahr an dem Wettbewerb beteiligt. Zur Verleihung der Preise ist ein Katalog erschienen, und die Preisträger*innen werden in Kurzfilmen vorgestellt.




Literaturpreise, VG Wort Zählmarke