Samstag, 04.02.2023


Lesung

»Die Vodkagespräche«

In einer szenischen Lesung nach Texten von Arne Nielsen liefern sich die Schauspielerinnen Karoline Eichhorn und Catrin Striebeck Gespräche voller Liebe und Feindseligkeit über Politik, Religion, ihren Kummer über den soeben verstorbenen Vater, über Kindheit, Liebe, Familie und Verlust.

Hamburger Kammerspiele, Hartungstr. 9-11, 19.30 Uhr, € 28,–/21,–, (Weitere Lesung: 05.02., 18.00 Uhr)


Lesung

»Hamburg, zu Lessings Zeiten: Die Stadt zwischen Großem Nordischen Krieg und Französischer Revolution«

Stadtführung mit Michael Grill.

Lessingtage des Thalia Theaters, Treffpunkt: Vor dem Thalia Theater, Alstertor 1, 11.00 Uhr, € 14,–/12,–, Tickets nur im Vorverkauf


Poetry Slamy

Diary Slam

Seelenpein« und »Hochgefühle«, »Liebesschwüre« und »Selbstmordgedanken« von »wildfremden Menschen«, all das und noch viel mehr steht auf dem Programm des Tagebuch-Slams. Moderation: Sven Onken.

Goldebkhaus, Moorfuhrtweg 9, 20.00 Uhr, € 10,–/8,–


Marionettentheater

»Der kleine Prinz«

Der Marionettenspieler Thomas Zürn präsentiert die berühmte Erzählung von Antoine de Saint-Exupéry in einer Mischung aus offen geführtem Figurentheater und Schauspiel. Die Inszenierung bewegt sich nahe an der literarischen Vorlage. Musik macht die Violoncellistin Susanne Hahn.

Für Erwachsene und Kinder ab 8 Jahren.

➝ Jenisch Haus, Baron-Voght-Straße 50, 14.30 Uhr und 16.30 Uhr, € 15, –/10, –, mit Live-Musik: € 20, –/15, –, Reservierungen, Info und Termine im Überblick: Marionettentheater Thomas Zürn, Tel. 0175-3824929,
t.zuern(at)marionetten-spieler.de, marionetten-spieler.de
(Weitere Vorstellungen: 17./18.04.)


Buchdruckwerkstatt

»Bleisatz und Buchdruck im Wandel der Zeit«

In der Buchdruckwerkstatt des Museums der Arbeit lüften Mitarbeiter des Museums oder ehemalige Setzer und Drucker die Geheimnisse der »Schwarzen Kunst«.

➝ Museum der Arbeit, Wiesendamm 3, 14.00 bis 15.00 Uhr, Museumseintritt, https://shmh.de


Literatur in Hamburg