Veranstaltungen

Donnerstag, 24.10.2019


Lesung

»Metropol«

Eugen Ruge liest aus seinem neuen Roman. Moderation: Iris Radisch.

Literaturhaus, Schwanenwik 38, 19.30 Uhr, € 12,–/8,-


Lesung

»Das flüssige Land«

Raphaela Edelbauer
Raphaela Edelbauer, Foto: Victoria Herbig
Raphaela Edelbauer »überschreitet Grenzen und rückt in unerforschte Gebiete der Literatur vor«, heißt es in der Jurybegründung zum Rauriser Literaturpreis, mit dem die junge österreichische Autorin 2018 ausgezeichnet wurde. Beim Bachmannpreis in Klagenfurt erhielt sie im letzten Jahr den Publikumspreis für ihren Debütroman »Das flüssige Land« (Klett Cotta), der nun prompt auch auf der Longlist zum Deutschen Buchpreis steht. Erzählt wird von einem Ort, der nicht gefunden werden will – und von einer Gräfin, die über die Erinnerungen einer ganzen Gemeinde regiert. Unter dem Ort erstreckt sich ein riesiger Hohlraum, der das Leben in Groß-Einland zu bestimmen scheint. Überall finden sich versteckte Hinweise auf das Loch und seine Historie, doch keiner will darüber sprechen. Nicht einmal, als klar ist, dass die Statik des gesamten Ortes davon bedroht ist.
Raphaela Edelbauer stellt ihren Roman zusammen mit Jan Ehlert vor.

Buchhandlung Boysen + Mauke, Große Johannisstr. 19, 19.30 Uhr, € 12,–/8,–, Anmeldungen: a.wenzel@schweitzer-online.de


Buchpräsentation

»Fünf Jahrzehnte als Sekretärin berühmter Männer«

Heide Sommer liest aus ihrem Buch »Lassen Sie mich mal machen« (Ullstein Verlag), in dem sie von den Jahrzehnten als Sekretärin bei der Wochenzeitung Die ZEIT erzählt. Als sie mit 22 Jahren bei der ZEIT anfing, waren die Chefetagen noch von rauchenden und Whisky trinkenden Männern mit grandiosem Ego bevölkert, deren Frauen daheim den Haushalt machten und die Kinder hüteten. In den Vorzimmern ging es nicht nur um Steno und Tippen, sondern auch um Rat und Lebenshilfe jeglicher Art. Auf sympathische Weise nimmt uns Heide Sommer in ihrem Buch mit auf eine Reise in die Zeiten von Mad Men und Herrenclub und zeigt ganz nebenbei, wie man als starke, selbstbewusste Frau im Hintergrund die Regie führt – u.a. für Carl Zuckmayer, Helmut Schmidt, Rudolf Augstein und Fritz J. Raddatz. Moderation: Günter Berg.

Freie Akademie der Künste in Hamburg, Klosterwall 23, 19.00 Uhr, € 8,–/5,-


Abgesagt!

»Zwischen Superweib und Schleuderprogramm«

Die Bestsellerautorin Hera Lind präsentiert ihre Geschichte »Über alle Grenzen. Roman nach einer wahren Geschichte«.
Bitte beachten Sie, dass die Lesung abgesagt werden musste. Es wird keinen Ersatztermin geben.

Laeiszhalle, Kleiner Saal, Johannes-Brahms-Platz 1, 19.30 Uhr, ab € 26,89


Lesung

»Wir sind die Seligen«

Stefan Iserhot-Hanke liest aus seinem Buch eine Jugend in den später 70er und frühen 80er Jahren.

Bücherstube am Krohnstieg, Tangstedter Landstr. 53, 19.30 Uhr, € 14,– inkl. Getränke


Schnelldichten

»Schnelle Verse«

Drei Schnelldichter messen sich im edlen Wettstreit, flankiert vom Sabine Metzger-Sextett. Gastgeber Gerd Rindchen tritt gegen zwei weitere Schnelldichter an.

Kellertheater Hamburg, Johannes-Brahms-Platz 1, 20.00 Uhr, € 15,–/12,–/9,-


Literatur und Musik

»Poesie im Park« und »Lob des Lesens«

Die Schauspielerin Kornelia Kirwald liest, die Violinistin Katharina Wulf macht Musik.

Bücherhalle Elbvororte, Sülldorfer Kirchenweg 1b, 16.00 Uhr, Eintritt ,-


Vortrag und Gespräch

»Wenn Gefühle die Politik beherrschen«

Ulrich Ladurner, Europa-Korrespondent der ZEIT in Brüssel, präsentiert im Gespräch mit Stefan Ulrich von der Süddeutschen Zeitung sein in der Edition Körber neu erschienenes Buch »Der Fall Italien«, in dem der gebürtige Südtiroler die politische Situation seines Heimatlandes analysiert – und ein bedrückendes Fazit zieht.

Körber Stiftung im KörberForum, Kehrwieder 12, 19.00 Uhr, Eintritt frei. Um Anmeldung unter www.koerber-stiftung.de wird gebeten.


Buchpräsentation

»#what a trip«

Maximilian Semsch präsentiert sein Buch über seine Fahrradreise durch Deutschland und erzählt von »7.500 Radkilometern, 200 neue Freunden, 16 Bundesländern« und einem großen Abenteuer.

Dr. Götze Land und Karte, Alstertor 14-18, 19.00 Uhr, € 10,– (inkl. Snacks & Getränken), Anmeldung erforderlich: Tel.: 040-3574630, veranstaltung@landundkarte.de


Lesung für Kinder

»Die Bunte Bande«

Im Rahmen des Lesefestes »Seiteneinsteiger« stellt Eric Mayer, TV-Moderator des Entdeckermagazins pur+ (ZDF/KiKa), das erste barrierefreie Buch »Das gestohlene Fahrrad« aus der Kinderbuchreihe »Die Bunte Bande« Carlsen Verlags vor. Dabei erfahren die jungen Zuhörer*innen auf kindgerechte Weise, wie sich Brailleschrift anfühlt, wie Gebärdensprache funktioniert und was eigentlich Leichte Sprache ist. Mit dabei sind Vorleser*innen mit und ohne Behinderung. Die Lesung wird in Gebärdensprache und per Simultanübersetzung in leichte Sprache übersetzt. Für Kinder mit einer Hörbehinderung gibt es eine induktive Höranlage.

Lesefest »Seiteneinsteiger« in der Katholische Akademie Hamburg, Herrengraben 4, 9.00 und 11.00 Uhr, Eintritt frei, um Anmeldung unter programm@kahh.de wird gebeten.


Vortrag

»Fontane. Ein Jahrhundert in Bewegung«

Vortrag und Gespräch von und mit Iwan-Michelangelo D´Aprile.

Literarisches Café im Christianeum, Otto-Ernst-Str. 34, 19.30 Uhr