Veranstaltungen

Dienstag, 28.01.2020


Lesung, Gespräch, Feier

Hermann Peter Piwitt zum 85. Geburtstag

Hermann Peter Piwitt
Hermann Peter Piwitt, Foto: Paul Kulms
Im Literaturhaus treffen sich Gäste, Freunde und Wegbegleiter zum 85. Geburtstag von Hermann Peter Piwitt, der 28. Januar 1935 in Wohldorf bei Hamburg geboren wurde, und 1965 mit dem Band »Herdenreiche Landschaften« debütierte. Seitdem sind in steter Regelmäßigkeit Werke von ihm erschienen, sein Œuvre umfasst hoch gelobte Romane, Erzählungen und Essays.

Eine Art Autobiographie ist Hermann Peter Piwitts Band »Lebenszeichen mit 14 Nothelfern«, in dem er in kleinen Episoden, flanierend zwischen Erzählung und Essay aus seinem Leben erzählt. Zuletzt erschienen sind seine Prosaminiaturen »Ein unversöhnlich sanftes Ende« (Wallstein Verlag). Es gratulieren und lesen aus seinem Werk: Sabine Peters, Volker Hage, Hendrik Rost, Thedel von Wallmoden und Thorsten Ahrend.

Literaturhaus, Schwanenwik 38, 19.30 Uhr, € 12,–/8,–


Poetry Slam

»Hamburg ist Slamburg«

Prosa & Poetry, Kunst & Karriere, Trophäen und Groupies für siegreiche Poeten, all das gibt es beim Slamburg-Slam. Lesezeit: 5 Minuten. Das Publikum kürt die besten Texte. Wie immer mit Oden, Tiraden, Special Guests und Musik von DJ Blume. Moderation: Hartmut Pospiech und Tina Uebel.

Nochtspeicher. Bernhard-Nocht-Str. 69a, 20.00 Uhr, € 6,–. (Wer vorlesen möchte, meldet sich unter www.slamburg.de an.)


Lesebühne

»Liebe für alle«

Liebe für alle - Das Ensemble, Foto: Maren Kaschner
Lesebühne mit Katrin Seddig, Ella Carina Werner, Anselm Neft und Piero Masztalerz.

Grüner Jäger, Neuer Pferdemarkt 36, 19.30 Uhr, € 7,–