Veranstaltungen

Heute, 16.10.2018


Lesung mit Jérôme Leroy

»Die Verdunkelten«

Jérôme Leroy
Jérôme Leroy, Foto: Patrice Normand
Für seinen Krimi »Der Block« ist er in diesem Jahr mit dem Deutschen Krimipreis in der Kategorie International ausgezeichnet und euphorisch für eine »großartig erzählte Parabel« (»Süddeutsche Zeitung«) gefeiert worden. Mit seinem neuen Roman »Die Verdunkelten« knüpft Jérôme Leroy nun an den Erfolgskrimi an und erzählt aus einem Frankreich, das in einem Zustand ständiger Aufstände gefangen ist. Tränengas hängt in der Luft, der Müll wird nicht mehr abgeholt, öffentliche Gebäude und Plätze sind verwüstet. Doch viel schlimmer ist, dass nicht nur eine Epoche untergeht, sondern auch Menschen spurlos verschwinden. Man nennt sie die »Die Verdunkelten«. Der Geheimdienst versucht, dem Phänomen auf die Spur zu kommen.

Edition Nautilus und Rosa-Luxemburg-Stiftung im Buchladen in der Osterstraße, Osterstraße 171, 20.00 Uhr, € 7,–


Lesung

»Hommage an Uri Avvnery«

Michael K. Nathan und Stella Jürgensen erinnern an den am 20. August 2018 in Tel Aviv verstorbenen Uri Avnery, der Initiator und Mitbegründer der Friedensbewegung Gush Schalom war und mit der von ihm über 40 Jahre geleiteten Zeitschrift »HaOlam HaZeh« (»Diese Welt«) für ein »Israel ohne Zionismus«, so der Titel eines seiner Bücher.

Jüdischer Salon im Café Leonar, Grindelhof 59, 20.00 Uhr, € 10,–/7,50 


»Chaosgala«

»Schund und Asche«

Moritz Neumeier und Till Reiners laden zur »Chaosgala«, einer Show »gegen die Unwissenheit, die einen befällt, wenn man sich fragt, was das hier alles eigentlich soll«.

Polittbüro, Steindamm 45, 20.00 Uhr, € 15,–/10,–


Lesung

»Märchen am Abend«

Angelika Rischer und andere Märchenerzählerinnen erzählen Märchen für Erwachsene.
Märchenforum Hamburg e.V. im Bürgerhaus Barmbek, Lorichsstr. 28 A, 19.30 Uhr, € 5,–/4,–


Lesung

»Fluchtpunkt Hamburg«

Vortrag von Johanna Meyer-Lenz über »Historische Perspektiven zur aktuellen Flüchtlingsdiskussion am Beispiel Hamburg«.

Geschichtswerkstatt Eimsbüttel in der Galerie Morgenland, Sillemstr. 79, 19.00 Uhr, € 3,–