Veranstaltungen

Mittwoch, 07.03.2018


Lesung mit Garth Greenwell

»Was zu Dir gehört«

Garth Greenwell
Garth Greenwell, Foto: Jarmo Wright
Ein amerikanischer Lehrer, der in Sofia lebt, ein junger Mann, der sich für Sex bezahlen lässt, eine Liebe, die in Abhängigkeit und Gewalt umzuschlagen droht. Das ist das Setting von Garth Greenwells Debütroman, der als »der große schwule Roman unserer Zeit« (»The New Republik«) gefeiert wird. Garth Greenwell stellt seinen Roman zusammen mit Julian Greis im Literaturhaus vor. Moderation: Susanne Weingarten.

Im Toilettenbereich des Nationalen Kulturpalasts in Sofia begegnen sie sich zum ersten Mal, dort unten, wo niemand einfach so hingeht, wo das Begehren ein gewollter Handel ist. Doch der charismatische Mitko entzieht sich und befeuert das Verlangen des als Lehrer tätigen Ich-Erzählers dadurch umso mehr. Der brüchige Zustand Bulgariens wird Spiegelfläche dafür, was man sich selbst zugesteht und wie schnell eine sichere Zukunft genommen werden kann. Ein Mann, gefangen in seinem Begehren für einen anderen – ein Roman, "so schön und rein wie Poesie" schwärmte Hanya Yanagihara über »Was zu Dir gehört«.

Literaturhaus, Schwanenwik 38, 19.30 Uhr, € 12,–/8,–



Lese-Show

»Innere Werte kann ich auch nicht«




Lese-Show mit Victoria Helene Bergemann.

Kampf der Künste im Nochtspeicher, Bernhard-Nocht-Str. 69a, 20.15 Uhr, € 10,–


Lese-Show

»Ich will doch nur mein Bestes«

Lese-Show mit der Autorin, Satirikerin und Bühnenliteratin Sarah Bosetti.

Polittbüro, Steindamm 45, 20.00 Uhr, € 15,–/10,–


Lesung

»Der deutsche Polar«

Friedemann Hahn liest aus seinem Roman »Foresta Nera«, Roland Spranger liest aus seinem Roman »Tiefenscharf“

Buchladen Osterstraße, Osterstraße 171, 20.00 Uhr, € 5,–


Lesung

»Heimgeschichten – alt und im Abseits“

Susanne M. Farkas präsentiert ihr Buch mit Gesprächen mit alten Menschen.

Parallelwelt, Gärtnerstraße 54, 20.00 Uhr


Poetry Slam

„Best of Poetry Slam«

Vier Slamer aus der A-Liga der deutschen Szene präsentieren sich in 10 Minuten dem Publikum. Moderation: Michel Abdollahi.

Kampf der Künste im Ernst-Deutsch-Theater, Friedrich-Schütter-Platz 1, 20.00 Uhr, € 13,– bis 21,–/ erm. € 6.50 bis 10.50 inkl. HVV.


Lesebühne

Textlabor Bergedorf

Offene Lesebühne, bei der Texte vorgetragen, gesungen und natürlich auch geslamt werden dürfen. Wer vorlesen möchte, meldet sich ab 18.45 Uhr an. Musik: Jade Lagoon.

BeLaMi, Holtenklinkerstr. 26, 19.30 Uhr. Eintritt frei. Weitere Infos gibt es auf der Website des Textlabors unter www.textlabor-bergedorf.de.


Poetry Slam

»Jägerschlacht«

Offener Poetry Slam. Lesezeit: 5 Minuten. Lesen kann, wer sich kurz vor der Veranstaltung in die Leseliste eintragen lässt. Moderation: Jasper Diedrichsen

Kampf der Künste, Grüner Jäger, Neuer Pferdemarkt 36, 20.30 Uhr, € 4,–